Direkt zum Hauptbereich

Natalie lebt mit einem künstlichen Gehör - wie ist das? | WDR Doku



Thema: Natalie lebt mit einem künstlichen Gehör - wie ist das? | WDR Doku
Inhalt: Fast dreizehn Jahre lang lebt Natalie schon mit einem künstlichen Gehör. Jetzt, wenn in Corona-Zeiten die Menschen Mundschutz tragen, fehlt ihr das Lippenlesen, das ihr sonst zusätzlich geholfen hat, alles zu verstehen. "Ich verstehe Sie nicht", sagt sie dann. „Ich bin taub“. Es fühlt sich für Natalie an wie in früheren Zeiten, als sie noch nicht hören konnte. Natalie ist seit ihrer Kindheit gehörlos. Sie wächst unter Hörenden auf, und ihre Eltern, vor allem ihre Mutter, sorgen dafür, dass sie durch hartes Training lernt zu sprechen. Doch immer stärker wächst Natalies Wunsch: „Ich möchte die Stimme von meinem Freund hören. Ich möchte Kinder lachen hören. Es gibt so viele Dinge - ich möchte einen Löwen brüllen hören.“ Im Alter von 30 Jahren trifft Natalie eine schwerwiegende Entscheidung: Sie lässt sich ein künstliches Gehör einsetzen, ein Cochlea-Implantat. Nach der Operation dann die Ernüchterung: Natalie muss das Hören praktisch wie ein Neugeborenes lernen. Sie erlebt fast die gleichen Strapazen wie damals beim Sprechen lernen - mit vielen Erfolgen, aber auch Rückschlägen. Die Filmemacherin Simone Jung hat Natalie von Beginn an begleitet. Anfangs, als die junge Frau die Welt der Töne und Musik mit ihren Fingerspitzen und ihrem Körper erfühlt bis zu der Entscheidung zur Operation und auch, als Natalie das Cochlea-Implantat zum ersten Mal einschaltet und sie nichts als Krach hört. Der Film dokumentiert das mühsame Lernen der vielen neuen Geräusche, den Umgang mit dem Partner und später den beiden Kindern, den Rückschlag, als sich das implantierte Ohr entzündet und Natalie unter heftigen Kopfschmerzen leidet. Im schlimmsten Fall muss sie das Implantat entfernen lassen. Doch Natalie bleibt zuversichtlich. Bislang gab es immer einen Plan B. 👍 Wenn dir dieses Video gefallen hat, lass uns einen Like da! ______ 🎥 Ein Film für Menschen hautnah von Simone Jung Dieser Film wurde im Jahr 2021 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert. ______ 📺 Mehr Dokus in der ARD Mediathek: http://www.wdr.de/k/doku_mediathek 📸 WDR Doku auf Instagram: https://www.instagram.com/wdrdoku/?hl=de 📘 WDR Doku auf Facebook: https://www.facebook.com/wdrdoku.wdr/ Weitere Dokus zum Thema: 💚 Außergewöhnlich leben - https://www.youtube.com/playlist?list=PLeVHoee00PXulyH000ptJ21w-BoNEqFVL ______ #CochleaImplanta #Gehörlost #WDRDoku #Hören #Gehör
Herausgegeben von: WDR Doku

Hier klicken, um Video bei YouTube anzuschauen.

Kommentare

Newsletter abonnieren

Beliebte Posts aus diesem Blog

REZO zerstört Corona-Politik

Rezo zerstört Corona-Politik, nachdem er Pflege ist #NichtSelbstverständlich​ | Joko und Klaas - 15 Minuten Live gesehen hat. Horst Seehofer, Armin Laschet etc. sind unfähig | Realtalk

Reich und doch so arm. Das wachsende Elend in den USA | ZDFinfo Doku

Thema: Reich und doch so arm. Das wachsende Elend in den USA | ZDFinfo Doku Inhalt: Noch mehr Dokus und Reportagen? Dann abonniere ZDFinfo. Noch mehr Dokus gibt es hier ➡️ http://ly.zdf.de/infodoku Die ZDFinfo Doku berichtet über den Schatten des Wohlstandes in den USA. Denn in einem der reichsten Länder der Welt herrscht erschreckende Armut. Millionen leiden unter Obdachlosigkeit, Hunger oder können sich Gesundheitsvorsorge nicht leisten. Von Virgina bis Kalifornien hat das Elend viele Gesichter. Durch Scheidung, Krankheit oder Arbeitslosigkeit landen Menschen aus der Mittelschicht über Nacht auf der Straße. Trotz Jobs können sie sich keine Wohnung leisten. Väter können ihre Familie nicht ernähren. Weil noch immer rund 28 Millionen Amerikaner keinerlei Krankenversicherung haben, baut eine Wohlfahrtsorganisation einmal im Jahr eine mobile Klinik auf und bietet kostenfreie Behandlungen an. Hunderte Menschen nehmen stundenlanges Warten in Kauf, um untersucht zu werden. Wegen der hohe

Die geheimen Dates von Frontex und der Rüstungsindustrie | ZDF Magazin Royale

Frontex, die Europäische Agentur für Grenz- und Küstenwache, hat viel zu tun: Sie muss Menschen davon abhalten, nach Europa zu kommen. Das nennt Frontex „Migration Flow Management“, und das ist kein leichtes Geschäft. Es braucht Personal, Ausrüstung, Waffen und natürlich: Zeppeline. Leider hat Frontex dabei vor lauter Stress vergessen, die Öffentlichkeit und das EU-Parlament über ein paar ziemlich wichtige Details zu informieren. Das kann passieren, kein Problem. Schmutzige Arbeit aufdecken und unbequeme Wahrheiten aussprechen? ZDF Magazin Royale ist gerne der Buhmann.