Direkt zum Hauptbereich

“Ich hätte tot sein können” – Andre und seine Mutter sind sich näher als jemals zuvor I TRU Doku


Diese Dokumentation geht um folgendes Thema: Drei Jahre nach dem Absturz: Andres Mama hat die Blutflecken auf dem Boden der Kletterhalle nicht vergessen. Hier ist ihr Sohn damals mit voller Wucht aus 15 Metern Höhe aufgeprallt. 🟡 Triggerwarnung: In dieser TRU DOKU schildert Andre mehrere Operationen. Bei 06:20 bis 06:30 werden frische OP-Narben gezeigt. Dies kann zu negativen Gedanken führen. 🟡 🔔 TRU DOKU jetzt abonnieren: http://bit.ly/TRUDOKUABO #survivor #trudoku #funk “Tschüss, bis nachher, pass auf dich auf.” Mit diesen Worten verabschiedet Gudrun an einem Sonntag im April ihren Sohn Andre. Da kann sie noch nicht ahnen, wie schlimm der Tag enden wird. Drei Jahre ist es jetzt her, dass Andre an dem sonnigen Tag in die Kletterhalle fährt und dort 15 Meter ungebremst in die Tiefe stürzt. Er bricht sich bei dem Horrorsturz zweimal die Wirbelsäule und zertrümmert sich beide Füße. An den Unfall erinnert Andre sich nicht, er weiß nur aus Augenzeugenberichten, wie er abstürzte und mit einem lauten Knall auf den Hallenboden aufschlug. Auch Andres Mutter kennt den Sturz nur aus Erzählungen. Doch ein Anblick hat sich ihr regelrecht ins Gehirn eingebrannt: das Blut ihres Sohnes am Boden. Viele in der Kletterhalle sind sich damals sicher, dass Andre stirbt. Doch er überlebt. Er kommt ins Krankenhaus und wird dort sofort operiert. Nach all der Erleichterung über Andres Überleben stellt sich Ernüchterung bei seiner Mutter und bei seiner Familie ein. Angst, Panik und Zweifel kehren zurück: Was ist, wenn Andre nie wieder laufen können wird? Doch Andre kämpft sich Schritt für Schritt in sein altes Leben zurück. Zunächst im Rollstuhl, dann auf Krücken. Nach alldem hat sich die Beziehung zu seiner Familie und vor allem zu seiner Mutter stark verändert. 👍 Hat dir dieses Video gefallen? Lass uns ein Like da! Weitere TRU DOKUS: 🎥Verbrannt und überlebt: https://youtu.be/fmwNO2K6SDo 🎥Unsere Liebe übersteht alles: https://youtu.be/x28S4ouU-Nk 🎥Plötzlich ohne Beine: https://youtu.be/H1SeGushXEs 🎥Ich hätte dich fast verloren: https://youtu.be/b_NmS4bGe4c 🎥Ich bin Survivor: https://youtu.be/MxyE8ZEyreQ Unsere Kolleg:innen von Die Frage haben ein Video zum Thema Nahtoderfahrungen gemacht. Schaut unbedingt mal rein: https://www.youtube.com/watch?v=i-937FW4qQc Willkommen bei TRU DOKU! Bestimmt kennst du schon die spannenden Reportagen von den Kolleg:innen von Leeroy will’s wissen, follow.me reports, STRG_F, Y-Kollektiv, Die Frage oder reporter. TRU DOKU ergänzt jede Woche die Vielfalt der funk-Formate mit unglaublichen Dokus über verschiedenste Themen. Jeden Dienstag gibt es auf unserem Kanal neue Dokus über ganz unterschiedliche Menschen, die aus ihrer Perspektive erzählen, wer sie sind, was sie tun und was sie bewegt. Wir haben keinen Host und keinen Sprecher, das heißt, dass in unseren Filmen jede:r Protagonist:in selber zu Wort kommt und seine Geschichte erzählen kann. _______________ Ein Film von: Yann Thönnessen Kamera: Maxim Westermann Ton: Eva Perhacova Schnitt: Anabel Kuntze, Eva Maria Arndt Redaktion ZDF.reportage: Leo Spors, Lisa Borgemeister DRIVE beta Leitung: Catherine Harwardt C.v.D.: Clarissa Corrêa da Silva Produktion: Nadja Brandt, Flavia Rahobison Mediaproducing: Alexander Papoli-Barawati, Vicky Janke Executive Producer: Hannes Jakobsen, Johannes Middelbeck _______________ Mehr von TRU? Jeden Dienstag auf diesem Kanal. Und auch auf Instagram: http://instagram.com/trudoku/ Ihr habt Themenvorschläge? Schreibt uns an: tru_doku@drivebeta.de Ihr wollt nichts verpassen? Abo: https://www.youtube.com/trudoku?sub_confirmation=1 Instagram: http://instagram.com/trudoku/ Telegram: https://t.me/trudoku Wir gehören auch zu #funk! Schaut da mal rein: YouTube: https://www.youtube.com/funkofficial Instagram: https://www.instagram.com/funk TikTok: https://www.tiktok.com/@funk Website: https://go.funk.net https://go.funk.net/impressum


Hier klicken für weitere Infos oder um das Video bei YouTube anzuschauen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Romana Didulo: Königin von Kanada! (WTF?)

Thema: Romana Didulo: Königin von Kanada! (WTF?) Inhalt: Romana Didulo ist die neue Königin von Kanada. Und wenn sie das sagt, dann wird das wohl stimmen. Die Dame hat auch viele lustige Vorschläge, wie sie das Land verändern will. Im Zweifelsfall mit vielen lustigen standrechtlichen Erschießungen. (Hinweis für den Youtube-Algorithmus: Dieses Video setzt sich satirisch mit dem Thema auseinander und ist nicht ernst gemeint. Bitte nicht löschen!) Links: https://bewusstseinsreise.net/oberbefehlshaber-ordnen-impffreie-zone-an/ https://www.canada1stpartyofcanada.ca/our-leader/ https://www.cbc.ca/news/canada/london/completely-false-anti-vaccine-cease-and-desist-order-prompts-complaints-to-police-1.6088212 Herausgegeben von: Buecheronkel Hier klicken, um Video bei YouTube anzuschauen.

Historiker Jürgen Zimmerer über deutschen Völkermord & Kolonialismus - Jung & Naiv: Folge 538

Jung & Naiv ist ein Kanal des Journalisten Tilo Jung, der an der Bundespressekonferenz teilnimmt, dort kritische Fragen stellt und Menschen der Zeitgeschichte interviewt. Wir nehmen ihn hier bei 5014R Report mit auf. Heute zu Gast im Studio: Jürgen Zimmerer, Historiker und Afrikawissenschaftler. Ein Gespräch über die deutsche Kolonialgeschichte, den Völkermord an den Herero & Nama in Namibia und dessen heutige Aufarbeitung, den Nationalsozialismus, Vernichtungskrieg in Osteuropa und was der Klimawandel mit Genozid zu tun hat + eure Fragen. Zimmerer ist seit 2010 Professor für die Geschichte Afrikas an der Universität Hamburg und leitet seit 2014 die Forschungsstelle Hamburgs (post-)koloniales Erbe. Er ist einer der führenden Vertreter der sogenannten Kontinuitätsthese, nach der es eine Kontinuität von den kolonialen Verbrechen des Deutschen Reiches in Südwestafrika zum Holocaust gegeben habe.

Blutsgeschwister - Letzte Hoffnung Knochenmarkspende | SWR Doku

In dieser Dokumentation geht es um: Blutsgeschwister - so nennt man Spender und Empfänger von Stammzellen. Eine Verbindung fürs Leben. Maren hat eine der schwersten Formen von Leukämie. Nur eine Stammzelltransplantation kann der Siebzehnjährigen helfen. Sie hat Glück, ihr Bruder Steffen kommt als Spender in Frage. Seine Knochenmarksspende soll Maren ein neues Immunsystem geben. Aus seinen Stammzellen werden in Zukunft alle Zellen von Maren gebildet, auch ihr Blut. Marens Stammzelltransplantation war zwar erfolgreich, doch der 17-jährigen geht es schlecht. Immer wieder gibt es Komplikationen. Mutter Ingrid wird die nächsten Monate jeden Tag bei ihrer Tochter sein. Wird ihr Halt geben, um die vielen Komplikationen zu bewältigen. Auch Helen hatte mit 13 Jahren eine Vorstufe zur Leukämie. Vor zwei Jahren erhielt sie die rettende Knochenmarksspende - von einem fremden Spender. Seitdem geht es ihr immer besser. "Der Spender hat mein Leben gerettet, deshalb möchte ich ihn gerne kennen