Direkt zum Hauptbereich

Zoodirektor mit Vision - Karlsruhes Dr Doolittle | SWR Doku


In dieser Dokumentation geht es um: Tiere sind Matthias Reinschmidts Leben. Mit sechs Jahren sagte er zu seiner Mutter, er wolle in Karlsruhe Zoodirektor werden. Er hat sein Ziel erreicht und macht nach und nach aus dem Karlsruher Zoo ein modernes Artenschutzzentrum. Die Reportage portraitiert Reinschmidt, der den Zoodirektorposten in Karlsruhe als „meinen Traumjob“ bezeichnet und dafür sogar lukrative Angebote ausschlug. Er hat immer ein Lächeln auf den Lippen und schaut auch mal spontan bei Tierpflegern im Gehege vorbei, um nach dem Rechten zu sehen. „Hier bin ich jetzt richtig angekommen.“ Der Film begleitet Karlsruhes Zoodirektor seit dem Frühjahr 2021. „Ab März ist bei uns immer besonders viel los“, sagt Reinschmidt. Gerade laufen einige Bauarbeiten auf Hochtouren. Im Sommer soll ein neues Luchsgehege eröffnen. Es ist fast zehn Mal so groß, wie das alte Gehege. „Ich spüre, dass ich jetzt selbst etwas bewegen kann, wenn ich mit unserer Philosophie vorneweg gehe.“ Ob alles rechtzeitig fertig wird? Mehr Platz in Gehegen, dafür weniger Tierarten. So möchte Reinschmidt seinen Zoo langfristig verändern. Auch die Afrika-Savanne wird deshalb für mehrere Millionen Euro gerade umgebaut. Eine besondere Herausforderung. „Die Giraffen können wir nicht einfach umsiedeln während der Bauarbeiten“, erzählt Reinschmidt. „Das wäre viel zu viel Stress für die Tiere.“ Die Lösung: „Wir bauen um die Giraffen drumherum.“ Bauarbeiten nur, wenn es die Tiere nicht stört und trotzdem im straffen Zeitplan. Außerdem will der Karlsruher Zoo in Zusammenarbeit mit dem WWF ein Wisent nach Aserbaidschan auswildern. Ob das gelingt? Und auch heimische Artenschutzprojekte zum Beispiel für Kiebitze und Schwalben laufen jetzt an. „Das Bild, das viele Menschen von Zoos im Kopf haben, ist 50 Jahre alt“, sagt Matthias Reinschmidt. Dagegen will er etwas tun. „Wir sind Tierschützer. Es gibt Arten, die der Mensch in der Natur fast ausgerottet hat, die nur noch dank der geschützten Räume in Zoos überleben können.“ Diese Doku von Jonas Keinert aus der SWR-Reihe "Mensch Leute" trägt den Originaltitel: Zoodirektor mit Vision - Karlsruhes Dr Doolittle, hätte im Juli 21 ausgestrahlt werden sollen, wurde jedoch wegen einer aktuellen Sendung zum Hochwasser in den Herbst 21 verschoben. #swrdoku #swr #zoo Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seitdem nicht aktualisiert. Kanal abonnieren: https://www.youtube.com/c/SWRDoku Mehr Dokus finden Sie in unserem Kanal oder in der ARD Mediathek unter https://www.ardmediathek.de/swr/swr-dokumentationen/


Hier klicken für mehr Informationen oder um das Video auf YouTube anzuschauen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Romana Didulo: Königin von Kanada! (WTF?)

Thema: Romana Didulo: Königin von Kanada! (WTF?) Inhalt: Romana Didulo ist die neue Königin von Kanada. Und wenn sie das sagt, dann wird das wohl stimmen. Die Dame hat auch viele lustige Vorschläge, wie sie das Land verändern will. Im Zweifelsfall mit vielen lustigen standrechtlichen Erschießungen. (Hinweis für den Youtube-Algorithmus: Dieses Video setzt sich satirisch mit dem Thema auseinander und ist nicht ernst gemeint. Bitte nicht löschen!) Links: https://bewusstseinsreise.net/oberbefehlshaber-ordnen-impffreie-zone-an/ https://www.canada1stpartyofcanada.ca/our-leader/ https://www.cbc.ca/news/canada/london/completely-false-anti-vaccine-cease-and-desist-order-prompts-complaints-to-police-1.6088212 Herausgegeben von: Buecheronkel Hier klicken, um Video bei YouTube anzuschauen.

Historiker Jürgen Zimmerer über deutschen Völkermord & Kolonialismus - Jung & Naiv: Folge 538

Jung & Naiv ist ein Kanal des Journalisten Tilo Jung, der an der Bundespressekonferenz teilnimmt, dort kritische Fragen stellt und Menschen der Zeitgeschichte interviewt. Wir nehmen ihn hier bei 5014R Report mit auf. Heute zu Gast im Studio: Jürgen Zimmerer, Historiker und Afrikawissenschaftler. Ein Gespräch über die deutsche Kolonialgeschichte, den Völkermord an den Herero & Nama in Namibia und dessen heutige Aufarbeitung, den Nationalsozialismus, Vernichtungskrieg in Osteuropa und was der Klimawandel mit Genozid zu tun hat + eure Fragen. Zimmerer ist seit 2010 Professor für die Geschichte Afrikas an der Universität Hamburg und leitet seit 2014 die Forschungsstelle Hamburgs (post-)koloniales Erbe. Er ist einer der führenden Vertreter der sogenannten Kontinuitätsthese, nach der es eine Kontinuität von den kolonialen Verbrechen des Deutschen Reiches in Südwestafrika zum Holocaust gegeben habe.

Blutsgeschwister - Letzte Hoffnung Knochenmarkspende | SWR Doku

In dieser Dokumentation geht es um: Blutsgeschwister - so nennt man Spender und Empfänger von Stammzellen. Eine Verbindung fürs Leben. Maren hat eine der schwersten Formen von Leukämie. Nur eine Stammzelltransplantation kann der Siebzehnjährigen helfen. Sie hat Glück, ihr Bruder Steffen kommt als Spender in Frage. Seine Knochenmarksspende soll Maren ein neues Immunsystem geben. Aus seinen Stammzellen werden in Zukunft alle Zellen von Maren gebildet, auch ihr Blut. Marens Stammzelltransplantation war zwar erfolgreich, doch der 17-jährigen geht es schlecht. Immer wieder gibt es Komplikationen. Mutter Ingrid wird die nächsten Monate jeden Tag bei ihrer Tochter sein. Wird ihr Halt geben, um die vielen Komplikationen zu bewältigen. Auch Helen hatte mit 13 Jahren eine Vorstufe zur Leukämie. Vor zwei Jahren erhielt sie die rettende Knochenmarksspende - von einem fremden Spender. Seitdem geht es ihr immer besser. "Der Spender hat mein Leben gerettet, deshalb möchte ich ihn gerne kennen